Tipps@tricks

Vernagelung

Cambridge Xpress lane nailing

Für ein langlebiges Schindeldach ist eine korrekte Vernagelung von entscheidender Bedeutung.
Verwenden Sie bei Cambridge Xpress Dächern auf Grund der hohen Materialstärke längere Nägel als bei gewöhnlichen Schindeln. (Nagellänge 30 oder 35 mm Länge)

Die Cambridge Xpress verfügt über eine breite Nagellinie die einer schnellen und sicheren Verlegung dient.

IKO Shingle Stick

Bei besonders steilen Dachflächen (>60° DN) und in exponierten Lagen wo starke Winde auftreten müssen die Schindeln zusätzlich vernagelt werden und mit IKO Shingle Stick (Kaltkleber aus Elastomerbitumen) zusätzlich verklebt werden.

Weitere Infos zum IKO Shingle Stick

Starterstrip

Details wie Traufe und First bzw. Grat
Hierfür benötigen Sie die SG First- u. Traufschindel in der jeweiligen Schindelfarbe als Anfangsgebinde und als First- bzw. Gratschindel.

oder Wählen Sie Starterstrip 
Für First und Grat: wählen Sie Quick Ridge

Superglass for hips and ridges

Erste Reihe und Vorgehensweise bei der Verlegung

Erste Reihe (2):
Verlegen sie eine komplette Schindel. Schließen Sie hiermit am Ortgang an. Lassen Sie die Schindel an der Traufe ca. 5 mm überstehen.

Zweite Reihe (3):
Schneiden Sie ca. 25 cm von der linken Seite der Cambridge Xpress Schindel ab und beginnen Sie am Ortgang.  

Dritte und weitere Reihen (4):
• Beginnen Sie die 3. Reihe in dem Sie von der Schindel 50 cm abschneiden.
• Schneiden Sie bei jeder weiteren Reihe jeweils 25 cm ab.
• Für den perfekten Schutz gegen windgepeitschten Regen sollten Sie die Schindeln an den Dachdetails mit Schindelkleber verkleben.
• Verlegen Sie nun weiter mit ganzen Schindeln

Cambridge Xpress application